Grundkurs

Kursziel
Sie setzen die Ueda-Therapie gezielt bei Patienten zur Reduktion der Spastik und zur Verbesserung der Beweglichkeit ein, um so die Ressourcen und Möglichkeiten des Patienten zu erweitern.


Lernziel
Sie verstehen die Wirkungsweise der Ueda-Therapie und können diese gezielt an Patienten einsetzen. Sie erlernen die Anwendung der Basis- und einiger Zusatztechniken sowie die Prinzipien der Ueda-Therapie.

Lehrplan
70% Praxis, 30% Theorie
- Einführung in die Ueda-Therapie
- Theoretischer Hintergrund 
- Basistechniken: Nacken, Schulter-Becken, Schultergürtel, obere und untere Extremität
- Durchführung der Techniken in unterschiedlichen Ausgangspositionen
- Fallbeispiele

Aufbaukurs A

Kursziel
Sie sind in der Lage die Basis- und Zusatztechniken der Ueda- Therapie sicher anzuwenden und diese gezielt einzusetzen, um Bewegungsmöglichkeiten des Patienten auf Aktivitätsebene zu verbessern.


Lernziel
Sie erarbeiten die Basis- und Zusatztechniken anhand von Patientenbeispielen und können diese gezielt einsetzen.

Lehrplan
- Zusatztechnik: Beckengürtel-Technik
- Fallbezogene Anwendung der Basis- und Zusatztechniken
- Kombinationen von Techniken
- Behandlungsstrategien und Feedback anhand von Fallbeispielen (Videos) 

Aufbaukurs B

Kursziel
Sie beherrschen die Basis- und Zusatztechniken der Ueda- Therapie und können diese gezielt am Patienten anwenden. Am Ende des Kurses erfolgt eine Zertifikatsprüfung als Ueda-Therapeut.


Lernziel

Sie können die Techniken der Ueda-Therapie den individuellen Erfordernissen des Patienten anpassen und Problemlösungsstrategien entwickeln.

Lehrplan
- Kurs zur Zertifikatsprüfung
- Inhalt entspricht in Grundzügen dem ersten Aufbaukurs
- jedoch werden andere Fallbeispiele vorgestellt und besprochen
- der Fokus für die B-Kurs-Teilnehmer liegt auf Problemlösungsstrategien für die Praxis
- Präsentation eines Fallbeispiels aus der eigenen Praxis mit Video-Aufnahmen
- detailliertere Praxisanleitung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jennifer Braun